Pommes?

MatzeEs fing mit einer Weltreise 2013 an. Seitdem hat mich dieses fiese Virus „Reisen“ voll im Griff. Ich liebe die Freiheit beim Reisen, das Entdecken anderer Kulturen, das Schmecken von neuem Essen, die Hitze, die Kälte.

Ich will bei meinen Reisen nicht nur die beliebtesten Spots entdecken, sondern bin auch gern mal für die kleinen Ziele fernab ab von ausgetrampelten Pfaden zu haben.

Sehr wichtig ist mir das Fotografieren auf Reisen. Da ich vorher schon als Fotograf gearbeitet habe, halte ich meine Eindrücke immer auf Foto – und immer öfter auch auf Video fest.

Oft werde ich gefragt, wie es zum Namen Pommesgibtsimmer kam. Einfache Erklärung: Meine Freunde hatten Angst, dass ich, der ich beim Essen gern mal mäklig sein kann, auf der Weltreise womöglich verhungern könnte. Von Pommes kann man sich immer mehr oder weniger „ernähren“. Und die gibts schliesslich überall.

Viel Spass beim Lesen,

Matze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.