Planung

Nachdem man also die naheliegende und profane Idee hatte, auf Weltreise zu gehen, was brauchts da noch, ausser Tickets buchen? Ohne Planung einfach in den Flieger, tschüß, bin dann mal weg, ja ich schreib n Kärtchen, bis bald?

Eher nicht.

Wenn man diesen Entschluss getroffen hat und sich ein bisschen informiert, kann einem eigentlich schon fast wieder die Lust vergehen.

Weil:

Erstmal sollte man – wenn man es nicht schon jahrelang getan hat – über die Route nachdenken. Da hat sicher jeder so ein paar Länder, Kontinente oder Städte, die er sehen will. Alles ganz easy könnte man jetzt denken. Erst nach NY, dann nach Grönland, danach Asien pipapo….

Dann liest oder hört man irgendwo, dass das mit dem Flieger natürlich gar nicht so einfach ist. Erstmal gibts zum Beispiel dummerweise keine halbwegs direkte Verbindung von Grönland nach Kapstadt. Und – wenns in Grönland mal über 10 Grad warm sein soll, ist es in Südafrika gerade leider arschkalt. Dann beginnt man ganz schnell, seine Planung umzubauen. Man will ja nicht unbedingt dauernd im Kalten reisen. Ich jedenfalls fände das recht öde. Wenn schon reisen, dann bitte warm!

So plant man sich dann also eine neue Route. Dabei auch auf die Zeitverschiebungen achten. Deswegen reise ich von Westen nach Osten. Andersrum wäre zwar komfortabler, weil ich an jedem neuen Ziel ausgeschlafener als vorher ankäme, aber das ist klimatechnisch zu der Zeit, zu der ich unterwegs sein werde leider nicht möglich. Also mache ich kleine Steps Richtung Osten.

Und sonst…Planung!

Wenn man dann also mal seine zumindest grobe Route  zusammengebastelt hat, dann bleiben eigentlich nur noch ein paar triviale schnell abgehakte Punkte auf der Liste übrig:

  • Reisepass besorgen wenn nicht vorhanden (natürlich nicht, und wenn, dann ist er meistens abgelaufen oder die USA finden, dass da ein paar Fussabdrücke drin fehlen)
  • Impfungen! Man glaubt gar nicht, gegen was man sich alles impfen lassen kann/muss/soll
  • das Budget muss geplant werden. Komm ich mit meiner Kohle überhaupt um das runde Ding rum?
  • Was will ich in den Ländern, die ich besuche überhaupt sehen? Sich informieren!
  • Visa! Für mich das anstrengendste Thema. Wie komme ich in welches Land rein, wie lange darf ich mich dort aufhalten, wie oft einreisen usw….
  • Gepäck. Was brauche ich unterwegs? Welche Klamotten? Nur Badelatschen oder auch Moonboots? Welchen Rucksack brauche ich? Es gibt da riesige Packlisten im Internet. Meiner Meinung nach Schwachfug. Aber da schreibe ich dann drüber, wenns bei mir soweit ist.
  • Arztbesuche vorher. Zähnchen nochmal anschauen lassen, ein genereller Checkup ist sicherlich auch ne gute Idee.
  • Auslandskrankenversicherung. Deine normale Krankenkasse deckt meistens nur 6 Wochen im Ausland ab. Und da man ja ein bisschen länger unterwegs ist: unbedingt!
  • tbc…

Ach und….

das erste Ticket muss gebucht werden. Das ist sicherlich der grösste Spass! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.