Story behind the Picture – Starbucks

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenn Du in Deutschland einen Kaffee holst, dann sagst Du Deinen Namen und wirst in den meisten Fällen auch gleich verstanden. In Asien ist der Name „Matze“ allerdings eher selten verständlich. Da war ich im besten Fall „Ma Tse“. In den USA war es mir dann mit „Martha“ definitiv zu blöd und ich habe mir einen Starbucks-Namen zugelegt. Kurz und prägnant sollte er sein: Jim. Und plötzlich ist die Verwirrung um den Kaffee beendet.

New York

Von Cancun gehts über Philadelphia nach New York. Ich habe extra einen Flug mit Zwischenstop in den USA gebucht, weil ich unbedingt in La Guardia ankommen wollte. Aus dem simplen Grund, dass der Anflug erstens halsbrecherisch und zweitens sehr spektakulär ist. „New York“ weiterlesen

San Francisco Nette Menschen und ein Fast-Raub

12 Stunden Flug! Ich glaube, ich bin noch nie so lange in einem Flugzeug gesessen. Bei der Ausreise aus Neuseeland gibts dann schon die ersten USA-Einreisechecks. Ich muss der Fluggesellschaft versichern, dass ich ein Touristenvisum für die USA beantragt und geenehmigt bekommen habe. Zusätzlich muss ich nachweisen, dass ich einen Flug aus den USA raus gebucht habe. Weiter gehts mit einer genauen Pass- und Ticketkontrolle der Homeland Security noch in Neuseeland. „San Francisco Nette Menschen und ein Fast-Raub“ weiterlesen