Rennen

Auf dem Weg zum Tempelhofer Feld: Schrecklich! Der Hund hat gezogen wie ein Irrer, bei jedem Stehenbleiben gewimmert. Das Doofe ist ja, dass ich dann stehen bleiben MUSS, bis er aufhört, damit er merkt „aha, wenn ich ruhig bin gehts weiter“ (ich frage mich, wann er es endlich merkt…). Das macht mich in den Augen ALLER Passanten zum grössten Tierquäler aller Zeiten nach Hannibal.

Um mich dann selbst runterzubringen habe ich entschieden: Ich muss rennen, bevor ich noch ausflippe. Was passiert? Der Hund findets geil, rennt mit und reagiert auf jeden Richtungswechsel, auf den er im normalen Schritt nie reagiert hätte wie eine Eins. Gut, jetzt kann ich nicht immer rennen, nur weil er das toll findet und sich dabei an mir orientiert…aber hey, für heute nicht schlecht. Der Rest des Gassi gehens war angenehm und entspannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.