Neuseeland – Mit dem Northern Explorer raus aus Auckland

Mit einem tollen A380 von Emirates geht’s endlich von Melbourne nach Neuseeland. Genauer gesagt nach Auckland. Mein erster Eimdruck ist: „is ja wie in Australien hier“. Na gut. Aus dem Hostel raus und die verregnete Stadt anschauen. Der Eindruck bleibt gleich. Es mag gut sein, dass ich mal wieder von Städten die Schnauze voll habe. Oder vom Regen. „Neuseeland – Mit dem Northern Explorer raus aus Auckland“ weiterlesen

Great Ocean Road und…..Melbourne

Von Melbourne selbst bekomme ich eigentlich nicht viel mit. Ich laufe einen Tag rum, bewege mich dabei allerdings eher von Cafe zu Café, da es dauerregnet, grau und dunkel ist. 5 Minuten Sonne am Hafen, immerhin! Macht aber nix, denn eigentlich bin ich ja auch nur hier, um erstens nach Neuseeland zu fliegen und zweitens, um die Great Ocean Road zu sehen. Ich buche eine Tour für 99 Eur bei Wildlifetours (man kann die Tour auch woanders für 130 Eur  kriegen. Also Watch Out!), esse eine mit Fett belegte Pizza und gehe ins Bett. Um 21 Uhr. „Great Ocean Road und…..Melbourne“ weiterlesen

Känguruhs jagen und Canberra

Wenn der 70-jährige Busfahrer im Greyhound-Bus mit Free Wifi schon sagt, man solle doch bitte das Maximum aus der Leitung holen, weil man in Australien sonst nirgends so billig Internet bekommt, da mach ich doch gern mit und fülle meine Spotify-Playlisten auf. Ansonsten war die Fahrt von Sydney nach Canberra nämlich ziemlich langweilig. Farmland. Wohin man sieht. Flach, Feld, Bäumchen, tote Känguruhs am Fahrbahnrand, Autos. Mehr gibts nicht zu sehen. „Känguruhs jagen und Canberra“ weiterlesen

Sydney – da steckt alles drin

Sydney ist viel.

Sydney ist München

Hier gibt es genau wie in der deutschen Weisswurrsthauptstadt eine sich ziemlich deutliche zeigende Schickeria (ich nenn es extra so, weil es echt wie aus den 80/90ern wirkt). Gerade in dem Viertel, in dem ich wohne – Kings Cross – sitzen sie alle in ihren teuren Restaurants, essen teures Zeug und trinken teure Weine. Und sehen dabei natürlich blendend zurechtoperiert aus. „Sydney – da steckt alles drin“ weiterlesen

Fünf Sterne für Kuala Lumpur

Wer schon immer mal sehr heiss und sehr schwül wollte, der sollte unbedingt nach Kuala Lumpur fahren. Ich dachte ja bisher, Singapur sei nicht zu übertreffen, aber Kuala Lumpur toppt das locker. Und so komme ich gerade rechtzeitig in ein Gewitter mit stundenlangem Regen. Mit zwei Rucksäcken und null Orientierung. Direkt aus der Bahn. Und es ist dunkel. Natürlich laufe ich erstmal den falschen Weg, um mein Guesthouse zu finden. „Fünf Sterne für Kuala Lumpur“ weiterlesen

Durchfall in Asien

Durchfall auf Reisen

Ein beliebtes Thema unter Reisenden ist der liebgewonnene Durchfall – besonders in Asien. Wie lange und ausführliche Gespräche ich die letzten Monate ich über dieses pikante Thema hatte erstaunt mich schon selbst. Aber wen wunderts? Wenn man sich mal genau umsieht, ist die Lagerung und oder Zubereitung von Speisen hier schon etwas anders als bei uns. Kühlkette? Wird zwar versucht einzuhalten, aber bei den Temperaturen und sicher nicht immer fabrikneuen Transportfahrzeugen schwankt die Temperatur von Gekühltem sicherlich um ein paar Grad – sicher auch ausserhalb irgendwelcher Grenzwerte. „Durchfall in Asien“ weiterlesen

Die kleinen Gilis

Die Gilis sind drei kleine Inseln vor Lombok, der grossen Nachbarinsel von Bali. Gili Trawangan ist die grösste, auch als Partyinsel verschrien. Gili Air die ruhige, die aber dennoch ein paar Tauchschulen, ein paar Restaurants und zumindest eine Party pro Woche hat. Und dann ist da noch Gili Meno, der Winzling, auf dem es komplett ruhig und langweilig (im positiven Sinne) ist. „Die kleinen Gilis“ weiterlesen