Busfahren in Laos – Vang Vieng nach Luang Prabang

Schonmal „WIlde Maus“ gefahren?

Es soll also von Vang Vieng nach Luang Prabang gehen. Die Strecke führt nach Norden durch das laotische Gebirge und wenn man ein bisschen drüber liest, erfährt man allerlei Schauergeschichten. Aber der Reihe nach. Am Busbahnhof angekommen wartet da ein „VIP“-Bus (so nennen sich hier die Busse, die keine Löcher im Boden und Klimaanlage haben) auf mich. Auffällig sind die vielen Risse in den dreckigen Scheiben. diese Kombination macht es gleich von vornherein unmöglich, aus dem Bus raus zu fotografieren, weswegen es hier heute leider leider nur wenige Bilder gibt.

Foto (2)

Kaum abgefahren, gehts auch schon ins Gebirge. Die Strasse wird auch recht schnell so, wie sie die nächsten 185 Km bleiben sollte. Alle 10m eine Kurve und Schlaglöcher, auf die die berühmten Schlaglöcher in Berlin neidisch wären: Riesig und tief. Zudem gehts entweder bergauf oder bergab. Flach gibt es auf der Strecke einfach nicht. Sitzt man also im Bus, gibt es genau drei Bewegungen, die man macht: Man hüpft im Sitz oder wird nach rechts oder links geworfen. Manchmal auch alles zusammen. Sehr interessant.

Ich hatte mir vorgestellt, dass es hier vielleicht eine Strasse entlang der Täler gibt, dazwischen ein paar Pässe. So wie in den Alpen eben. Allerdings stehen die Berge hier nicht wie in den Alpen schoen in Reih und Glied, sondern sind absolut chaotisch verteilt. So fährt der Bus immer schön an den Berghängen entlang, was dann eben auf und ab geht. 7 Stunden lang durch Dschungel, kleine nur aus Holzhütten bestehende Dörfer und über Berggipfel. Absolut schön!

Hier noch ein paar Tipps für die Tour:

  • Wenn Du weisst, dass Du einen schwachen Magen hast – nimm Reisetabletten oder eine Tüte mit. Der ganze Bus dankt es Dir, wenn Du nicht in den Mittelgang kotzt!
  • Du bist nicht allein. Das mit den Fliehkräften geht uns allen so. Ein Muskelkater am naechsten Tag ist wohl normal.
  • Wenn Du wie der 18jährige neben mir schon morgens Dein Beerlao trinkst und Dir denkst, du kannst ja auf der Fahrt schlafen, täusch Dich nicht. Dein Nebensitzer wird Dich, wenn Du Dich beim Schlafen an ihn lehnst, genüsslich in jeder Gegenkurve wegdrücken und sich heimlich über das Geräusch Deiner gegen die Scheibe klatschenden Stirn freuen. Engländer! Wieso trinkt Ihr immer vor dem Reisen?
  • Zieh Dich nicht wie sonst in Bussen hier warm an. Die Klimaanlage ist für südostasiatische Verhältnisse ein laues Lüftchen
  • Versuch es zu genießen (ich fands so toll, dass ich 2 Tage später fast die gleiche Tour nochmal gemacht habe)
  • Mach die Tour auf jeden Fall nochmal. Mit einem Motorrad!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.