Bali

Story behind the Picture – Kuta

P3230219

Kuta auf Bali ist jetzt nicht unbedingt der Ort, den ich jemandem ans Herz legen würde, wenn es um ein nettes Reiseziel mit Strand geht. Die Stadt ist voll mit Touristen, absolut auf diese ausgerichtete Infrastruktur (Fastfood, Shopping, Beschiss) und hat meiner Meinung kaum noch was Ursprüngliches an sich.

Allerdings habe ich in meinem Leben noch nie so spektakuläre Sonnenuntergänge wie dort gesehen. Zurecht versammeln sich jeden Abend Tausende am Strand, um zuzusehen, wie sich der Himmel in schillerndsten Weltuntgergangsfarben und mit atompilzförmigen Wolkenkreationen schmückt. Dazu ein Bintang und den letzten Surfern im Wasser zusehen und schon hat man sich mit Kuta versöhnt.

Ubud – ein Traum aus Langeweile

Mit dem Bus kommt man ganz schnell und easy von Kuta nach Ubud. Der Verkehr dahin ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber is ja schnell vorbei. In Ubud angekommen, werde ich gleich beim Aussteigen gefragt, ob ich eine Unterkunft suche. Ja! Preis ok, alle Rucksäcke und ich aufs Moped und in einem tollen Homestay ankommen.

Shoppen in Kuta

Die Sonne in Bali ist heiss und unerbittlich. Ich will einen Hut kaufen. Einen stinknormalen. Er muss noch nicht mal irgendein Fake-Label tragen. Einfach irgendwas, was ganz gut aussieht und die Sonne hier ein bisschen erträglicher macht für meinen schmalbehaarten Freund Kopf. Ich gehe also zu Alex. Alex ist ein Javanese und ist Besitzer eines …

Shoppen in Kuta Weiterlesen »

Bali – Kuta, die Tourihölle

Ankommen, vom Taxifahrer abgezogen werden – daran hab ich mich inzwischen in Asien schon gewöhnt. Vor dem via Agoda gebuchten Hotel rumsitzen, um dann zu hören, sie seien überbucht, weil sie ihre Agoda-Buchungen nicht im Auge haben, ist auch nix Neues. Dann aber in ein besseres Hotel verfrachtet zu werden ist definitiv eine Überraschung.